Energie-Effizienz
  News     COVID-19 Vorsorge     Power Quality     Seminare     Vertrieb Messgeräte     Service     Thermografie     Newsletter     Über uns     English Version     Kontakt     Impressum  
EnSa Energiesparanlage
Energiedienstleistungsgesetz
Energie Basic
Energie Messtechnik
Fachartikel Energiemanagement
Allgemein:
Startseite

EnSa Energiesparanlage

* Reduzierung von elektrischen EnergiekostenHoher Wirkungsgrad >99%
* Verbesserung der Spannungsqualität
* Made in Germany
* Schneller Return of Invesment (2-3 Jahre i.d.R.)


Energieverluste entstehen bei der Erzeugung, der Verteilung und der Nutzung elektrischer Energie. Jedoch hat der Anwender i.d.R. lediglich Einfluss auf die Verluste bei der Nutzung.

Neben der teuren Anschaffung hocheffizienter Einzelgeräte ist der Einsatz einer zentralen Energiesparanlage eine effektive und investionsarme Möglichkeit, Energie zu sparen. Dabei steigt die zu erwartende Einsparung mit der Gesamtmenge und der Vielfalt der Endgeräte.

Nachfolgend finden Sie eine Liste der typischen Anwendungsbereiche:

* Produktionshallen – z.B.: Beleuchtung
* Logistikzentren
* Warenhäuser
* Supermärkte
* Großmärkte
* Hotels
* Bürogebäude
* Schwimmbäder

Die Energiesparanlage zeichnen sich durch folgende besondere Merkmale aus:

– Hohe Kurz- und Dauerbelastbarkeit durch soliden Leistungsteil in Transformatorentechnik
– Geringe Regelabweichung (kalibriert 0,3%, sonst 1,0%)
– Keine negative Beeinflussung der Wechselspannung (keine Oberschwingungen, etc.)
– Nach Aufstellung und Anschluss sofort einsatzbereit
– Gefertigt nach den gültigen Normen (IEC/EN)
– Vollautomatische Steuerung für den wartungsarmen Betrieb
– Überwachung inklusive Datenlogging und Fernmeldung per E-Mail
– Strikte Trennung von Leistung, Steuer- und Meldekreis
– Durchgängige Verwendung namhafter Zulieferer wie Schneider Electric, Rittal, etc.

Durch den Aufbau in Transformatorentechnik wird die Sinusform der Eingangsspannung nicht verändert und es ergibt sich eine hohe Regelgeschwindigkeit mit einem Höchstmaß an Pulsfestigkeit. Damit ist auch das Einschalten von anspruchsvollen Lasten kein Problem.

Gleichzeitig wird die Netzqualität durch die Eigeninduktivität der Längstransformatoren deutlich verbessert.

Alle drei Phasen werden von drei unserer digitalen Regelelektroniken einzeln gegen den Nullleiter ausgeregelt.

Darüber hinaus gibt ein Netzanalysator Auskunft über Strom, Spannung, Blind-, Schein- und Wirkleistung.

Die eingebauten Sicherungsmaßnahmen schützen die EnSa zuverlässig vor Überlast und Kurzschluss.

Unsere Analysen helfen Ihnen auch bei der Optimierung des Energieversorgungsnetzes und bei der Einsparung von Betriebskosten.

Die Leistungsmessungen führen nach den ZVEI-Empfehlungen für Oberschwingungs- und Leistungsmessungen in elektrischen Netzen aus.

Unsere Messgeräte entsprechen mindestens den IEC-Standard 61000-4-30 Klasse S oder A je nach Kundenanforderung.

Sollten sich während der Analyse auch Herausforderungen z.B. erhöhter Oberschwingungsstörpegel ergeben, können wir diese ebenfalls z.B. mit Aktiven Oberschwingungsfilter korrigieren.

Je nach Messort verwenden wir die EN DIN 50160, die IEC 61000-2-2, IEC 61000-2-12 oder die IEC 61000-2-4 als Referenz für die Messung.

Neben den Leistungswerten analysieren und bewerten wir auch die Power-Qualitys-Parameter.

Wir betrachten Ihre Stromversorgung ganzheitlich.

Nachfolgend vier Beispiele:

https://www.meinke-energy.com/downloads/2020_10_07_Good_Practice_Zusammenfassung.pdf


Druckbare Version